Nächste Veranstaltung

Nächste Veranstaltung

7. Tag der Herdenbetreuung
Das Team am 7. Tag der Herdenbetreuung
Workshopteilnehmer
Intensivworkshop
previous arrow
next arrow
Slider
 

Auch im Jahr 2020 will Kuhkraft-gute, gesunde Kühe seinen Kunden ein möglichst effektiver Partner sein und diese mit attraktiven Weiterbildungsangeboten versorgen.

Folgende Veranstaltungen können wir bereits ankündigen:

Mittwoch, 11. März 2020: Tag der Herdenbetreuung

im Kuhkraftwerk in Ellershausen von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr (inklusive Mittagessen)

Schwerpunktthema Klauengesundheit mit Prof. Dr. Alexander Starke von der Universität Leipzig

THEMEN DES TAGES
  • Und sie bewegt sich doch! Klauengesundheit als elementarer Baustein für den Erfolg im Kuhstall. Praxistipps vom Profi!
    Professor Dr. Alexander Starke, Leiter der Klinik für Klauentiere der Universität Leipzig, versierter Praktiker und ausgebuffter Kenner der theoretischen Hintergründe in Personalunion,arbeitet gemeinsam mit uns den Lahmheitskomplex im Milchviehbetrieb auf.
  • Analysen des vergangenen Jahres von Fruchtbarkeit & Leistung, Fütterung & Eutergesundheit
  • Analysen der Silage-Qualitäten von 2019
  • Analysen der Kuhkraft-Monatsprotokolle 2019
  • Prämierung der besten Betriebe in den jeweiligen Kategorien
  • Neue Daten aus der „Ökuhnomie“…

Hier können Sie das Anmeldeformular für den 11. März herunterladen.

Donnerstag, 12. März 2020: Klauen Intensiv-Workshop

im Kuhkraftwerk in Ellershausen von 09:30 Uhr – 15:30 Uhr (inklusive Mittagessen)

„SIE BEWEGT SICH DOCH NOCH…“
NULL TOLERANZ GEGENÜBER LAHMHEIT BEI UNSEREN KÜHEN!
  • Professor Dr. Alexander Starke, Leiter der Klinik für Klauentiere der Universität Leipzig, ein Mann der Tat, der regelmäßig mit seinem Team zur Klauenpflege in sächsische Milchviehbetriebe aufbricht, vermittelt in der Theorie, vor allem aber auch in der Praxis, wie wir mit lahmen Kühe professionell umgehen und welches Management in der Prophylaxe von Lahmheiten erfolgreich ist.
  • Programmatischer Ablauf:
    • Arbeit an Totklauen – Wie pflegen wir Klauen?
    • Systemanalyse im Betrieb (Indikatoren am Haltungssystem und an den Tieren)
    • Dokumentation und Datenauswertung (handschriftlich und digital)
    • Es wird dabei zeitgleich in Gruppen mit maximal 5 Teilnehmern an lahmen Kühen gearbeitet. Jeder kommt also auch in praktischer Hinsicht voll zum Einsatz bzw. auf seine Kosten.
  • Eine Ausstellung von Klauenständen verschiedener Hersteller und Typen ist ebenfalls in Planung.

Hier können Sie das Anmeldeformular für den Intensiv-Workshop am 12. März herunterladen.


Wir geben uns größte Mühe, aktuelle und relevante Themen in unsere Veranstaltungen zu integrieren. Dafür laden wir sehr gerne externe Redner ein, die Spezialisten in ihrem Fach sind. Einen kleinen Vorgeschmack liefern unsere Rückblicke von bereits organisierten Veranstaltungen. Außerdem bleibt man mit den Q-Tipps immer auf dem neuesten Stand.