Workshop "Klauengesundheit"

Workshop "Klauengesundheit"

Am 12. März 2020 trafen sich das Kuhkraft-Team und interessierte Kuhkraft-Kunden zum Workshop “Klauengesundheit” im Kuhkraft-Werk in Ellershausen ein.
Auch hier wurden die Teilnehmer intensiv vom Fachteam rund um Prof. Alexander Starke betreut.

Prof. Starke beim Workshop "Klauengesundheit"

Der Tag startete im Kuhkraft-Werk mit einer theoretischen Einführung durch Prof. Starke. Danach konnten die Teilnehmer bereits am Vormittag viel praktisch umsetzen, wenn auch zunächst an totem Material.

Am Nachmittag stellte ein Kuhkraft-Betrieb dankenswerterweise seinen Stall und seine Herde zur Verfügung, damit alle Teilnehmer die bereits am Vortag zum 8. Tag der Herdenbetreuung ausgestellten Klauenstände sowohl in Gebrauch sehen als auch ausprobieren konnten.

Workshop "Klauengesundheit"

In Kleingruppen wurde den Teilnehmern vom Pflegeschnitt über das korrekte Anbringen der Mortellaro-Pflaster bis hin zu komplizierten Eingriffen an der Klaue von den Fachexperten Wichtiges zum Thema Klauengesundheit anschaulich vermittelt.
Natürlich konnte im Anschluss jede und jeder selbst Hand anlegen, um das erlangte Wissen sofort in die Praxis umzusetzen.

Stallrundgang mit Dr. Bittner beim Workshop "Klauengesundheit"

Besonders lehrreich war der Stallrundgang mit Frau Dr. Bittner, die allen Teilnehmern mit den Augen einer Klauenfachfrau sowohl die Vorteile als auch Verbesserungsmöglichkeiten des Stalls aufgezeigt hat. Schließlich beginnt Klauengesundheit bereits dort.

An dieser Stelle nochmals der Dank an unseren “Testbetrieb” und an alle, die mit großem Engagement die Teilnehmer betreut haben!
Teilnehmer des Workshop "Klauengesundheit"

Man kann die Konzentration aller TeilnehmerInnen im Video regelrecht spüren. Die Rückmeldungen waren durchweg positiv, denn alle Teilnehmer konnten etwas für ihre Herden mitnehmen.
Deshalb freuen wir uns auf viele gesunde Klauen von guten, gesunden Kühen in Kuhkraft-Land!


Der Workshop “Klauengesundheit” war die Folgeveranstaltung zum 8. Tag der Herdenbetreuung am 11. März 2020.
Hier geht’s zum Rückblick.