Q-Tipps im Juni

Q-Tipps im Juni

Hochgeschätzte Milchviehhalterin, hochgeschätzter Milchviehhalter,

wieder möchten wir Sie auf diesem Wege über Neuigkeiten in unserer Praxis informieren:

Kuhkraft hatte Geburtstag

Am 1. Juni 2018 wurde Kuhkraft sechs Jahre alt! Herzlichen Glückwunsch! Es hat sich viel getan in diesen sechs Jahren, Kuhkraft ist gewachsen, betreut aktuell 8650 Kühe samt Nachzucht in 97 Betrieben. Kuhkraft steht nach wie vor für Tiergesundheit in Kombination mit einer hohen Leistungsbereitschaft der Kühe. Wir bedanken uns für die intensive Zusammenarbeit und das täglich in uns gesetzte Vertrauen. Auch weiterhin werden wir alles Mögliche dafür tun, mit einem maximalen Grad an Know-how Kühe besser zu verstehen, um dadurch die zuvor genannte Kombination aus Leistungsbereitschaft und Tiergesundheit zu optimieren.

Ein historischer Tag für Kuhkraft

Es ist geschafft! Der erste Betrieb in Kuhkraft Land hat im Mai die magische Grenze von 13.000 kg Herdenschnitt übersprungen. Die Grunewald Olbing GbR kommt mit ihren 114 Kühen in der letzten Kontrolle auf stolze 13.044 kg Milch. Im abgeschlossenen Milchjahr 2017 belegt der Betrieb in der Kategorie von 100-200 Kühen bundesweit die Spitzenposition in punkto Leistung. Weiterhin zählt diese GbR mit ihren 13 exzellent eingestuften Kühen zu den fünf besten Betrieben in Deutschland. Der pure Wahnsinn! Hermann, du hast tolle Kühe! Herzlichen Glückwunsch!

Kuhkraft und die Blauzunge

Die Blauzungenimpfung in Kuhkraft-Land ist weitestgehend abgeschlossen für das Jahr 2018. Wieder haben sich viele Betriebe aus unserer Kundschaft dazu entschlossen, ihre Herde gegen diese tückische Erkrankung impfen zu lassen. Über aktuelle Ausbrüche halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden.

Kuhkraft Kunden bringen Kraftfutter in ihr Fahrsilo ein

Der erste und der zweite Schnitt sind bereits eingebracht. Für den ersten Schnitt hatten wir dieses Jahr nahezu ideale Verhältnisse, die ersten Silageanalysen bestätigen dies eindrucksvoll. Mit NDF-Gehalten von weit unter 40 % und einer Verdaulichkeit (NDFD30) von nahezu 90 % haben wir alle Voraussetzungen, mit richtig viel Grundfutter bei derzeit steigenden Kraftfutterpreisen richtig viel und richtig günstig Milch zu melken. Sehr schön! Nach dem ersten Schnitt kam es in einigen Landstrichen in den ersten 14 Tagen nach der Mahd zu einem akuten Wassermangel, so dass die Obergräser relativ schnell zum Schossen kamen, während vom Untergras noch nichts zu sehen war. Wir können fast davon ausgehen, dass der Abstand von 28 Tagen zwischen dem ersten und zweiten Schnitt uns bereits zu viel Faser in die Grassilage gebracht hat. Wir dürfen auf die Analysen gespannt sein.

Hitzestress bringt Kühe um

Laut unseren Aufzeichnungen kam es in dem wärmsten Mai seit Beginn der Wetteraufzeichnungen zu 28 Todesfällen bei Milchkühen. Bei diesen 28 toten Kühen konnte in mindestens der Hälfte ein direkter Bezug zum Hitzestress hergestellt werden. Diese Angaben sollten uns doch schwer zu denken geben und uns motivieren, alles menschenmögliche dafür zu tun, um den Tieren das Leben in unseren Kuhställen so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu zählt sicherlich auch eine ausreichende Ventilation. Wir wollen die Liegezeiten der Kühe verlängern. Dazu ist es absolut notwendig, den zwischen den liegenden Kühen entstehenden Hitzestau möglichst gering zu halten. Notwendig sind dafür Windgeschwindigkeiten von mindestens 2 m/s. Das schafft längst nicht jedes System! Achten Sie daher genau darauf, dass diese Vorgaben von dem Ihnen angebotenen System auch erreicht werden. Wenn Sie Fragen dazu haben, unterstützen wir Sie gerne mit dem uns zur Verfügung stehenden Know-how.

Personalwechsel bei Kuhkraft

Sabine Hildebrand hat Kuhkraft im Mai verlassen, dafür arbeitet nun Simone Battefeld mit ganzer Kraft in unserer Verwaltung. Simone wird in erster Linie für die Organisation der Termine verantwortlich sein, damit Sie, liebe Kuhkraft Kunden, auch weiterhin pünktlich mit uns rechnen können. Herzlich willkommen, liebe Simone!

Kuhkraft und mastDecide

Die ersten Ergebnisse im Umgang mit dem Mastitis-Schnelltest stimmen uns zuversichtlich, dass wir mit der Einführung dieses Tests einen weiteren Schritt in Richtung “mehr Behandlungssicherheit” und “Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes” unternommen haben. Gerade zu Anfang fällt es oft sehr schwer, keine Tube in ein Euterviertel einzubringen, aus dem wir zuvor “Milch mit Flocken” gemolken haben. Der Behandlungserfolg gibt uns aber recht.

Kuhkraft-Kühe leisten dauerhaft

Welch eine Augenweide! Damit meine ich nicht den Aspekt, dass diese drei Kühe auf der Weide stehen, sondern, dass es sich bei den drei gezeigten Tieren um 100.000 l Kühe handelt, die allesamt in einem 80 Kuhbetrieb ihr Leben verbringen, nämlich der Garthe/Metz GbR. Alle drei Tiere befinden sich in einem sehr guten körperlichen Zustand, zwei davon sind bereits wieder trächtig und zeigen noch keinerlei Anzeichen von „Müdigkeit“.

Herzlichen Glückwunsch an drei wunderschöne Kühen!

Für das Kuhkraft Team bin ich Ihr Franz Zimmer


Hier klicken, um zurück zur Übersicht zu gelangen